Dienstag, 23.04.2019 02:52 Uhr

"Komische Nacht" Künstler ziehen von Club zu Club

Verantwortlicher Autor: Klaus Posser Leer / Ostfriesland, 05.11.2016, 20:58 Uhr
Presse-Ressort von: Klaus Posser Bericht 8024x gelesen
v.l. Comedian Erasmus Stein, Musikerin Silvia Sinning in der „Café & Bar Celona“
v.l. Comedian Erasmus Stein, Musikerin Silvia Sinning in der „Café & Bar Celona“  Bild: Klaus Posser

Leer / Ostfriesland [ENA] Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und Komiker.

Die „Komische Nacht“ präsentiert einen breit gefächerten Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. Der Comedy-Marathon findet bereits seit mehreren Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile über zwanzig deutschen Städten (u.a. Oldenburg, Hannover, Hildesheim, Wolfsburg, Mainz, Lübeck, Münster, Bremen, Frankfurt, Kassel, Göttingen) statt. Dieses Event fand nun auch zum ersten Mal in Leer/Ostfriesland statt. Im Programm waren diesmal Künstler wie Erasmus Stein, Frank Eilers, Heino Trusheim, Horst Fyrguth, Sertac Mutlu und Tim Becker. In diesen Locations waren die Künstler zu Gast: im Cafe Zollhaus, Kostbar, Gasthof Zur Leda, Hafenbar, Schöne Aussichten und in dem neu eröffneten „Café & Bar Celona“.

Für sein Eintrittsgeld erhielt man ein unterhaltsames, abendfüllendes Programm. In Zusammenarbeit mit mehreren Gastronomen, präsentierte die Agentur „MITUNSKANNMAN.REDEN.“ an diesem Abend verschiedene Comedians und andere Spaßmacher, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiteten. Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club und Nightwash, sowie der Komischen Nacht, garantierten die Künstler einen gelungenen Abend in gemütlicher Runde. Sechs Comedians und Kabarettisten haben ihr Publikum kurzweilig bei Essen und Trinken durch den Abend begleitet. „Bei unserer Idee zur Komischen Nacht wollten wir einen Querschnitt der aktuellen deutsche Comedy-szene geben“, sagt Veranstalter Thomas Schulz.

Dies ist dem Veranstalter auch mit diesem Format sehr gelungen. In jedem der sechs Läden traten Künstler für eine knappe halbe Stunde auf. Somit mussten die Besucher nicht von Lokal zu Lokal wechseln, man kaufte sich ein Ticket für sein Lieblingslokal und die Kabarettisten zogen durch die verschiedenen Locations. Jeder konnte sich dann seinen Platz reservieren und einfach bequem sitzen bleiben. Dazwischen gab es kurze Pausen. Das Programm begann jeweils um 19.30 Uhr, Einlass war jedoch bereits rund eine Stunde früher. Kontakt: http://www.mitunskannmanreden.de/kontakt/ Die nächsten Termine finden sie hier: http://www.komische-nacht.de/termine/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.