Samstag, 20.04.2019 21:06 Uhr

Team 2 sichert Klassenerhalt am letzten Doppelspieltag

Verantwortlicher Autor: 1. Badminton-Club Beuel 1955 e.V. Bonn-Beuel, 25.03.2019, 18:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 3790x gelesen

Bonn-Beuel [ENA] Beuels Zweite sichert den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Mit einem Paukenschlag verabschiedet sich die junge Truppe des 1. BC Beuel aus dieser Saison. Mit großem Einsatz, viel Schweiß und Herzblut sowie enormer Unterstützung von den Rängen gelang es der eingeschweißten Truppe am letzten Doppelspieltag, drei Punkte für die Tabelle zu sammeln und somit das Thema Abstieg weit von sich wegzuschieben.

Am Samstagabend begann die Punktejagd vor heimischem Publikum gegen die Reserve des 1. BV Mühlheim. Souverän gelang es dem dynamischen Duo Marvin Datko und Tim Fischer, das 1. Herrendoppel ohne Satzverlust für sich zu entscheiden. Unwissenderweise sollten sie damit den Startschuss für einen erfolgreichen Doppelspieltag setzen. Lennart Konder machte es ihnen im 1. Herreneinzel nach und ließ seinem Gegner mit 11:7, 11:4 und 11:1 nicht den Hauch einer Chance.

Nach hartem Kampf und toller Leistung mussten sich Annalena Diks und Katja Holenz im Damendoppel ihren Gegnerinnen geschlagen geben, doch gleichzeitig zeigten Asher Richardson und Luis La Rocca auf dem Nachbarfeld eine couragierte Leistung. Trotz eines Satzrückstandes von 0:2 drehte die erfahrene Paarung das Spiel zu ihren Gunsten und konnte in einem spannenden Schlussspurt den entscheidenden 5. Satz mit 11:9 für sich entscheiden.

Auf der Welle des Erfolges schwammen im Anschluss sowohl das Mixed mit Tim Fischer und Annalena Diks als auch das 2. Herreneinzel mit Moritz Rappen mit. Beide Spiele gewannen die Beueler problemlos in je drei Sätzen. Nach einer umkämpften Partie im Dameneinzel, in der Anke Fastenau der Drittplatzierten bei den Deutschen Meisterschaften, Katharina Altenbeck, unterlag, war der Endstand von 5:2 und somit der Sieg für die Gelb-Schwarzen besiegelt.

Mit den zwei am Samstagabend eingefahrenen Punkten war der Abstieg bereits abgewendet, dennoch war die Mannschaft am Sonntagmorgen gegen den Lokalrivalen vom TV Refrath hochmotiviert, die prestigeträchtige Begegnung für sich zu entscheiden. Erstmals wurde mit der Partie ein Spiel der 2. Mannschaft live auf sportdeutschland.tv übertragen und kann auch im Nachhinein noch in voller Länge auf der Plattform angeschaut werden.

Der Spieltag begann direkt mit einem Krimi über fünf Sätze im 1. Herrendoppel. Die ganze Erwin-Kranz-Halle hielt beim Zwischenstand von 10:10 im Entscheidungssatz den Atem an, doch am Ende hatten der Ex-Beueler Christopher Klauer und Elias Beckmann das glücklichere Händchen und holten somit den ersten Punkt für die Gäste aus dem bergischen Land. Ebenso mussten sich Annalena Diks und Alicia Molitor im Damendoppel ihren Widersacherinnen nach vielen langen, umkämpften Ballwechseln und einer tollen Leistung über vier Sätze geschlagen geben.

Im 2. Herrendoppel hielten Asher Richardson und Luis La Rocca mit spektakulären Verteidigungsschlägen den Ball gut im Spiel und konnten nach drei konzentrierten Sätzen auf 1:2 in der Gesamtwertung verkürzen. Das Spiel des Tages lieferte im Anschluss Lennart Konder ab, der mit der gelben Wand im Rücken Christopher Klauer in fünf starken Sätzen in die Knie zwang. Gleichzeitig spielte Alicia Molitor im Dameneinzel mutig auf, musste sich am Ende aber nach vier knappen Sätzen ihrer Gegnerin Anika Dörr geschlagen geben.

Nachdem das Erfolgs-Mixed Annalena Diks und Tim Fischer der Paarung aus Refrath keine Chance ließ, hieß es also 3:3. Somit lag es an Moritz Rappen im 2. Herreneinzel, den Derbysieg perfekt zu machen. Jedoch hatte sein Gegenüber - Corvin Schmitz - andere Pläne. Enorm spannende und schnelle Ballwechsel, viele Führungswechsel und eine laute Beueler Bank sorgten für eine elektrisierende Stimmung in der Halle. Am Ende konnte sich der Refrather mit 11:9 im Entscheidungssatz durchsetzen.

Somit musste sich die junge Beueler Truppe um Asher Richardson den Rivalen vom TVR mit 3:4 geschlagen geben. Dennoch zufrieden zeigte sich der Neuseeländer nach dem Spiel: „Die letzten zwei Spiele haben gezeigt, wie gut wir als Mannschaft funktionieren. Einmal knapp gewonnen, einmal knapp verloren, aber unabhängig vom Ergebnis feuern wir uns als Team in jedem Spiel bis zum Schluss an.“ Nach einer aufregenden Saison mit vielen Höhen und Tiefen beendet die Zweite die Saison auf dem gesicherten 7. Platz und darf somit auch in der nächsten Spielzeit in der zweithöchsten deutschen Badmintonliga aufschlagen. Link zum Spiel: https://sportdeutschland.tv/bwf-welttour/ii-re-live-2-bundesliga-nord-1-bc-beuel-vs-tv?autoplay=true

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.